Instantbird

Sofortnachrichten mit dem Mozilla-Client

Mit Instantbird steigen die Mozilla-Entwickler in das Geschäft der Instant-Messaging-Clients ein. Mit dem kostenlosen Programm verbindet man sich mit zahlreichen Protokollen wie AIM, ICQ, IRC oder MSN. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • unterstützt viele Protokolle
  • leicht verständliche Oberfläche

Nachteile

  • sporadische Verbindungsprobleme mit manchen Protokollen

Herausragend
8

Mit Instantbird steigen die Mozilla-Entwickler in das Geschäft der Instant-Messaging-Clients ein. Mit dem kostenlosen Programm verbindet man sich mit zahlreichen Protokollen wie AIM, ICQ, IRC oder MSN.

Instantbird kommt ohne Installation aus. Per Assistent richtet man die verschiedenen IM-Konten ein. Die Software unterstützt die Protokolle zahlreicher Instant-Messaging-Dienste, darunter AIM, ICQ, IRC, MSN, MySpaceIM, Yahoo! und netsoul. Anschließend fügt man wie gewohnt so genannte Buddies zu der Kontaktliste hinzu.

Chatfenster mit Tabs
Über das einfach gehaltene Chatfenster von Instantbird führt man die virtuellen Gespräche. Mehrere Chats ordnet man per Tabs in einem Fenster an. Wie von Mozilla Firefox bekannt, verfügt auch Instantbird über eine Plug-In-Schnittstelle. Damit soll der Instant Messenger in Zukunft erweiterbar sein.

Fazit Instantbird mausert sich langsam zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für etablierte Multi-Messenger. Die erste stabile Version funktioniert gut und auch die bislang fehlenden Smilies sind jetzt verfügbar. Bei einigen Protokollen kommt es aber stellenweise noch zu Verbindungsproblemen. Am Besten probiert man die Software einfach einmal selbst aus.

Instantbird unterstützt die folgenden Formate

AIM, Facebook Chat, Gadu-Gadu, Google Talk, Groupwise, ICQ, IRC, MSN, MySpaceIM, Netsoul, QQ, Simple, XMPP, Yahoo und Yahoo JAPAN.netsoul.
Instantbird

Download

Instantbird 1.0